Der Heimatverein in Presse und Medien

Veranstaltungs- und Presseberichte aus unserem Vereinsleben.

gewoelbebesichtigung

Neuer Glanz im alten Gewölbe

Es hat sich für den Liesborner Heimatverein gelohnt, zum zweiten Mal eine Besichtigung der Restaurierungsarbeiten der Gewölbemalereien in der Abteikirche anzubieten. Es hatte sich wieder eine große Zahl von Interessenten eingefunden, die aus allen drei Ortsteilen kamen. Während sich die Teilnehmer der Veranstaltung im Juni dieses Jahres über den Zustand der verschmutzten und verblassten Malereien unter dem Dach der Kirche anschaulich informieren konnten, zeigte die für die Renovierungen zuständige Architektin Marietheres Luster-Haggeney nun die Ergebnisse der Reinigungsarbeiten. Die Heimatfreunde freuten sich über die erneute Möglichkeit der Kirche direkt unters Dach steigen zu können.
Nachdem die Leiteraufgänge bezwungen waren, konnten sie aus unmittelbarer Nähe die aufgefrischten Ranken- und Blütenmalereien bewundern. Deutlich unterschied sich der alte Zustand von den Zentimeter für Zentimeter mit einem trockenen speziellen Latexschwamm gesäuberten Ausmalungen. Die zu Anfang des 16. Jahrhunderts vermutlich vom Geseker Künster Gert van Lon (1464-1521) geschaffenen und erst 1961-1965 von einer früheren Überputzung freigelegten Malereien zeigen wieder ihre alte Frische.
In den folgenden Tagen werden die unzähligen Stahlrohre und metallenen Plattenwege abgebaut und der Innenanstrich und weitere Restaurierungen in Angriff genommen. Wenn das Gerüst verschwunden ist, erschließt sich dem Betrachter erst die ganze Schönheit des Gewölbes.
Zusätzlich zu den geplanten Maßnahmen wird auch der Fußboden der Bankreihen mit einem Parkettbelag erneuert. Marietheres Luster-Haggeney äußerte sich sehr zuversichtlich, dass zur Feier des Weihnachtsfestes die Abteikirche wieder benutzt werden kann.

  • 1
  • 2