Aktuelles vom Heimatverein

Veranstaltungshinweise und Presseberichte aus unserem Vereinsleben.

Auf den Spuren der Lippstädter Reformation

Liesborn. In seiner sechsten und letzten Veranstaltung in der Reihe des diesjährigen Jahresprogramms „Spuren heimatlicher Geschichte“ begibt sich der Liesborner Heimatverein am Mittwoch, 04. Okt. 2017, an die Orte der Reformation in Lippstadt. Unter Leitung von Margarete Klein, Oberstudienrätin i.K.i.R., werden die Marienkirche und die Brüderkirche im Mittelpunkt eines etwa zweistündigen Erkundungsganges stehen.

Ausgangspunkt des Reformationsverlaufs in Lippstadt war der Konvent der Augustinereremiten. In der ehemaligen Konvent Kirche der Augustiner, der heutigen Brüderkirche sowie auch in der Marienkirche hielten die beiden Mönche, der Konventsprior Dr. Johannes Westermann und sein Mitbruder Hermann Koiten vor fast 500 Jahren Predigten im lutherischen Sinne. Beide stammten gebürtig aus Wadersloh bzw. Beckum und hatten in Wittenberg Theologie studiert. Sie hatten direkten Kontakt zu Martin Luther und wurden von ihm inspiriert. Sie waren es auch, die die Reformation in Lippstadt und Umgebung vorantrieben.

Auch im Liesborner Benediktinerkloster fanden die reformatorischen Ideen seinerzeit kurzfristig Anklang. Sie wurden dann aber nicht weiter verfolgt.
Die Führung beginnt um 18.00 Uhr an der Lippstädter Marienkirche. Treffpunkt ist der Eingang an der Nordseite der Kirche. Herzliche Einladung an alle Mitglieder und Interessierte.

 

  • 1
  • 2