• Home
  • Heimatverein
  • Ü60 Heinzelmänner
Heinzelmänner

Gruppe „ü60“ oder Aktion: „Liesborn braucht dich!“

Als ein Ergebnis des Liesborner Zukunftsforums und auf Anregung von Antonius Krumme hatte sich der Vorstand des Heimatvereins Liesborn e.V. mit der Idee befasst, eine Gruppe zu gründen, die die vielfältigen Aufgaben im öffentlichen Bereich unseres Golddorfes übernehmen könnte. Dazu gehört beispielsweise die Pflege der Spazierwege und Bänke usw. Ebenso könnten Pflanzmaßnahmen und andere Verschönerungsarbeiten wie auch die Vorbereitung besonderer Veranstaltungen initiiert werden.
Bisher werden diese Aufgaben - wenn überhaupt - nur von wenigen, sehr engagierten Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen. Es bestand schon lange der Wunsch, diese Aufgaben zukünftig auf viele Schultern zu verteilen.

Diese Initiative war umso wichtiger, als dass die Gemeinde aus Gründen zurückgehender Steuermittel und gleichzeitig steigender Kosten für soziale Aufgaben immer weniger Geld für die Erhaltung unserer dörflichen Infrastruktur ausgeben wird. Es wäre fatal, wenn sich dadurch das Dorfbild negativ verändern würde. Die Initiatoren sind sich in der Forderung einig: „Wir sind ein Golddorf, und das wollen wir auch bleiben!“

Daher erging die dringende Bitte an ca. 40 rüstige Rentner aus Liesborn: „Liesborn braucht dich!“ Sie wurden zuvor schriftlich zur ersten Zusammenkunft eingeladen.

Zum diesem Treffen am 22. Mai 2006 konnte der Vorsitzende des Heimatvereins Wilhelm Plümpe ca. 20 Personen begrüßen, von denen sich ca. 15 Rentner spontan bereit erklärten, zukünftig in dieser neuen Abteilung des Liesborner Heimatvereins mit dem Namen „ü60“ mitzuwirken.

Die Aufgabengebiete wurden klar abgesteckt:

1. Pflege der Wege am und zum Liesborner Holz
2. Zurückschneiden der Hecken, Sträucher und Bäume an diesen Wegen
3. Pflege des Biotops am Wäldchen an der Vogelstange
4. Pflege der Bänke und Sitzgruppen des Heimatvereins im öffentlichen Raum
5. diverse Pflanzmaßnahmen
6. Wechsel der Dauerbeschriftung an den Ortseingängen
7. Müll aus der Landschaft entfernen
8. Vorbereitung von besonderen Aktionen

Seit der Gründung der Gruppe „ü60“ wurden zahlreiche Maßnahmen durchgeführt. So wurden ohne jegliche Vergütung die Hecken an den Spazierwegen geschnitten, die Wegeränder und das Biotop gemäht und geräumt, die Schilder an den Ortseingängen gewechselt, Bänke in Stand gesetzt, Renovierungsarbeiten an der Christophorus-Kapelle unterstützend begleitet und vieles mehr.

Zur Zeit gehören folgende Personen dieser Gruppe an:
Koordinator in Absprache mit dem Vorstand: Antonius Krumme
weitere Mitglieder: Antonius Krumme, Ludwig Künneke, Gerhard Schnitker, Leo Sindermann, Franz-Paul Specht, Josef Weitkemper und Helmut Winkelnkemper.
Weiter Mitglieder sind herzlich willkommen.

Allen Beteiligen gilt ein besonderer Dank. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement wäre Liesborn um einiges ärmer.